Blog-Archive

30.12.2016 Zoo Berlin

2016-12-30-zoo-196

Endlich mal wieder blauer Himmel und Sonnenschein in Berlin 🙂

Bevor die Touristen den Zoo eroberten, huschte ich mal schnell durch.

Bei den Kapuzineräffchen gibt es neuen Nachwuchs. Noch ganz klein krallte es sich fest, schlief scheinbar ganz fest, denn es bewegte sich kaum. Dafür waren die anderen Kleinen dabei das Gehege unsicher zu machen.

Bulan tobte wieder mit Mama durch die Gegend. Ach wie freue ich mich, wenn irgendwann das Affenhaus auch mal modernisiert wird und anständige Lichtverhältnisse herrschen.

Katjuscha schlief in ihrer Höhle. Aber ich da so stand, schaute sie einmal kurz hoch – wie schön, meine kleine alte Puschelmaus. Bei ihr denke ich ja wirklich immer, es kann sein, daß du sie zum letzten Mal siehst.

Neuerdings finde ich Zebras auch äußerst fotogen. Daher paar Fotos mehr 😉

Fotoalbum :

https://plus.google.com/u/0/photos/110731438021809749600/albums/6369888129588104577

Ich wünsche allen einen guten Rutsch ins Neue Jahr 🙂

 

31.12.07

11
Mai 2007
12
Dezember 2007

2007 war ein tolles Jahr – wir konnten daran teilnehmen, wie Knut groß wird. Es wurden Freundschaften geschlossen, Knut verbindet die ganze Welt.
Ich möchte mich bei allen bedanken, die mich immer wieder unterstützt haben.Es macht mir Spaß diesen Blog zu führen und die Freude, die ich bei jeden Knutbesuch empfinde, mit euch zu teilen.
Und sicher hat jeder auch noch seine eigene persönliche Geschichte, was Knut in seinem Leben bewirkt hat.Ich habe sie auf jeden Fall und blicke auf tolle 8 Monate zurück, in denen sich mein Leben verändert hat.Danke,Knut 🙂
Ich wünsche allen einen guten Rutsch ! Ich wünsche allen ein harmonisches, gesundes und glückliches 2008 !

5962
Ach war das schön – drei Stunden im Zoo gewesen. Lars bei der Fütterung beobachtet, schlafende Löwenkinder gesehen und der Rest der Zeit gehörte Knut.
Als ich eintraf, lag Knut auf seinem Bett, neben ihm der Tannenbaum. Ein bißchen wurde mit dem noch gespielt,aber dann war erstmal schlafen angesagt. So war Zeit für die anderen Tiere.
Zurück bei Knut, war dieser inzwischen wieder wach und spielte mit seinem Jutesack. Ab und zu verhedderte sich dieser im Baum, sodaß es Anstrengung kostete den Jutesack wieder zu befreien.
Danach wanderte er runter zum Wassergraben, lief ein bißchen auf und ab, als sei er am Überlegen “ Habe ich jetzt Lust zum Schwimmen ?“ Aber entschloß sich aus seinem Swimmingpool ein größeres Eisstück zu ziehen. Dieses wurde durch drücken bzw.mit den Krallen zerkleinert, um dann die kleinen Eisstückchen zu fressen.
Anschließend war wieder Jutesack-Spielen angesagt, auf jeder Seite der Anlage. Was mit dem Jutesack geht, muß doch auch mit dem Tannenbaum gehen, dachte sich Knut und hob auch diesen hoch, ihihi.Aber das war wohl zu anstrengend, also wechselte man das Spielzeug und nahm sich den Besenstiel.
Ach, aber irgendwie ist das alles viel zu anstrengend – so legte sich Knut wieder auf die Seite und spielte noch ein bißchen, aber schon mit ganz kleinen, müden Augen. Ich vermute mal, daß ein erneutes Nickerchen bald folgte.