Blog-Archive

2017-10-30 Zoo Berlin

2017-10-30 Zoo 029

31.10.2017 ist diesmal bundesweit ein Feiertag, der auf einen Dienstag fällt. So ist es relativ logisch, dass viele heute am Montag frei haben, den sog. Brückentag. So war es auch bei uns in der Kita, komplett geschlossen. So hat man ein langes Wochenende von vier Tagen 🙂

Heute ist der einzig schöne Tag von den vier Tagen, blauer Himmel und Sonnenschein. Zum Glück war ich früh wach und war kurz nach 9 Uhr im Zoo. Der erste Weg führte zu den Pandabären. Inzwischen gibt es keine Absperrung mehr, aber zwei Securitymitarbeiter sind noch zu sehen. Meng Meng war noch drinnen, während Jiao Qing bereits draußen seinen Bambus verspeiste. Passend zu Halloween sehr schön mit Kürbis arrangiert.

Ein kleiner Blick zu den Affen, ein kleiner Blick beim Zebranachwuchs und natürlich zu Eisbärendame Katjuscha 🙂 Ich hatte Glück und sah sie über die Anlage laufen. Viel gelenkiger, besser als bei meinem letzten Besuch. Und plüschig sah sie aus ❤

Als ich den Zoo gegen 11 Uhr verließ, strömten die Menschenmassen und lange Schlangen an den Kassen. Gut für die Einnahmen 🙂 Ich hingegen war zufrieden, dass ich so früh da war.

Fotos :

https://photos.app.goo.gl/sxTb2n6x3I9ZErFa2

 

Advertisements

Autogrammstunden von Santiano

AS Berlin 2017-10-23 038

SANTIANO haben Mitte Oktober ein neues Album herausgebracht – „Im Auge des Sturms“. Diesmal diente als Kulisse eher ein U Boot, samt dem Ambiente. Die Songs sind natürlich „santianolike“ aber trotzdem irgendwie anders, bombastischer, gewagter, fetter. Fast alle Songs gefielen mir auf Anhieb, dieses Gefühl hatte ich bei den anderen Alben bisher nicht so extrem. Es gibt ein Duett mit Anna Brunner, die wir bereits von der Akkustiktour kennen. Aber auch mit der Gruppe Bannkreis – eine neue Gruppe um Eric Fish herum.

Das absolute Novum ist aber wohl, dass Santiano ihren Fans einen Song gewidmet haben ❤  Der Songtitel sagt schon vieles aus : „Wir für euch und ihr für uns“. Hört man näher hinein, wird klar, welche Geschichte Santiano mit ihren Fans erlebt hat. Bei der Konzertabsage in Braunschweig entstand der Satz “ Wir stehen geschlossen Hand in Hand“ – ebenfalls im Text zu finden. Wirklich einmalig ❤

Im Zuge dessen gab es zwei Autogrammstunden, sowohl in Berlin als auch in Hamburg. Auch hier zeigten sich die Jungs von Santiano wie immer bodenständig, ehrlich und fannah. Jeder Autogramwunsch wurde erfüllt, ebenso gemeinsame Fotos waren anschließend möglich 🙂

Autogrammstunde Berlin :

https://photos.app.goo.gl/JGndCB9hTaULOwuG2

Autogrammstunde Hamburg :

https://photos.app.goo.gl/tcADb1QS3jbihG592

 

15.10.2017 Volkspark Jungfernheide

2017-10-15 Volkspark 012

Mitte Oktober und es ist traumhaftes Wetter in Berlin ………blauer Himmel, Sonnenschein und 20°Grad 🙂

Eigentlich wäre ein Zoobesuch „dran“ gewesen, aber zum einen habe ich relativ lange geschlafen. Zum anderen dachte ich mir, bei solch´tollem Wetter rennen ja alleine in den Zoo. So schnappte ich mir die Kamera und bin bei mir in den Volkspark Jungfernheide. Eine kleine Oase mitten in der Stadt 🙂

Aber schaut selbst :

https://photos.app.goo.gl/1WM0Vpczo7k2nHCD3

Einen guten Start in die Woche 🙂

 

10.9.2017 Pandabären

2017-09-10 089

Heute früh war ich endlich wieder im Zoo 🙂

Da war es noch relativ leer bei den Pandabären. Jiao Qing schlief noch bzw. döste vor sich hin. Dagegen Meng Meng kletterte hin und her auf der Außenanlage. Dann hörte sie vermutlich den Pfleger, der ihr Innengehege sauber machte – schwuppdiwupp rannte sie los. Zu niedlich 😉

Jiao Qing wurde dann auch wach. Mit einer Apfelstückchenfährte wurde er zu seinem Bambus gelotst. Ja, der Herr mag es etwas gemütlicher, bedächtiger, langsamer. Und dann interessierte ihn der Bambus nicht wirklich.

Gegen 11 Uhr wurde es dann voll im Zoo, Menschenmassen strömten zu den Pandas. Viel Zeit für die anderen Tiere hatte ich heute nicht wirklich, so ist es auch nur ein kleines Fotoalbum geworden :

https://photos.app.goo.gl/cHC1LWbrtOluJtUQ2

Guten Start in die Woche 🙂

 

16.7.2017 Pandabären in Berlin

2017-07-16 170

Foto : Meng Meng

Am 24.6.2017 kamen die beiden Pandabären nach Berlin 🙂

Das Männchen Jiao Qing (übersetzt : Schätzchen) ist 7 Jahre alt und das Weibchen Meng Meng (übersetzt : Träumchen) ist 4 Jahre alt. Beide Geburtstage wurden in den letzten Tagen bereits im Berliner Zoo gefeiert.

Füt die beiden wurde ja eine neue Anlage gebaut, große Baustelle, viel Geld, viel Kritik – aber einmalig Pandabären in Deutschland 🙂 Mit großem Tamtam wurde sogar live die Ankunft auf dem Flughafen übertragen. Ebenso wurde die Anlage mit einem großen Festakt feierlich von Kanzlerin Merkel und Chinas Präsident eröffnet.

http://www.bz-berlin.de/berlin/charlottenburg-wilmersdorf/merkel-und-china-praesident-xi-jinping-eroeffnen-jetzt-das-panda-gehege-im-zoo

https://www.rbb-online.de/panorama/thema/2017/neue-pandas-fuer-berlin/beitraege/panda-paar-zieht-nach-berlin.html

https://www.merkur.de/welt/neue-pandas-in-berlin-erster-normaler-besuchstag-im-zoo-zr-8461634.html

Die ersten Tage war es mir zu voll bzw. am Wochenende war ich in Kiel. Also dachte ich mir, heute gleich um 9 Uhr in den Zoo. Irgendwie war es heute ein „Deja-Vue“ Erlebnis …….vor 10 Jahren ging es um Eisbär Knut. Kurz vor 9 Uhr standen die Leute bereits Schlange – heute auch. Noch beim Laufen stopfte man seine Zookarte in die Tasche, um zügig an die Anlage zu kommen – heute auch. Kaum angekommen, lehnt man sich ans Geländer “ iiiihhh, das ist ja noch nass“ die Hosen waren nass – heute wurde das T Shirt nass. Und nicht zu vergessen – die Kamera mit dem schwenkbaren Display 😉 Damals konnte ich so Knut im Wassergraben fotografieren, heute Meng Meng in unübersichtlicher Position.

Wow – die Anlage ist total schön geworden 🙂 Und dann sah ich sie endlich – aaawwww total niedlich. Jiao Qing hab ich kaum gesehen unter seinem Bambusberg. Meng Meng war draußen bereits am Klettern. Lange stehen bleiben ist noch nicht, da macht man ja schon wieder Platz für die nächsten Menschen. Aber an der Seite von Meng Meng ließ es sich schon in Ruhe zuschauen.

Ich bin begeistert 🙂 Es war die richtige Entscheidung die beiden zu holen und die Anlage zu bauen. Wenn man sich andere Eintrittspreise anschaut, dann wundert es mich, dass der Zoo Berlin mit 15,50 Euro noch soooo billig. Schließlich haben wir Pandas 😉 😉 Aber vielleicht erhöht man den Preis zum nächsten Jahr.

Fotoalbum :

https://photos.app.goo.gl/0TY7lLQCtx6rcD2x2

Ein kleiner Blick gehörte natürlich auch Eisbärin Katjuscha und den Kiwis.

Gegen 11 Uhr bin ich dann gegangen, die Menschenmassen strömten zu den Bären 😉

28.5.2017 Zoo Berlin

 

Heute Vormittag bin ich gleich nochmal in den Zoo – noch angenehm frisch, noch angenehm leer.

Eisbärin Katjuscha lag in der Sonne und räkelte sich. Einfach nur wunderschön anzusehen……weißes Fell, Sonne………und die Tatzen dazu 🙂

Thema Kiwi – soweit ich weiß, führen nur der Zoo Frankfurt und der Zoo Berlin diese Vögel. Beide sind sehr erfolgreich bei der Zucht, nur leider sind es sehr empfindliche, nachtaktive Tiere. Somit kaum für den Besucher sichtbar.

Bei früheren Aktionärsabenden im Zoo war die Fasanerie ebenfalls geöffnet, meist wurde Kiwi „Otto“ präsentiert – allerdings war er Menschen gewohnt. Das war die einzige Gelegenheit die neuseeländischen Tiere zu sehen.

Nun aber wird im Vogelhaus gebaut – ein Bereich, wo man die Kiwis sehen kann. Darauf bin ich sehr gespannt, denn die Zuchterfolge sprechen für sich, fürs Pflegerteam  🙂

Fotos :

https://goo.gl/photos/7eJ6zu7PEtXhboZo7

Ich wünsche eine angenehme Woche 🙂

2017-05-28 Zoo Berlin 008

 

27.5.2017 Zoo Berlin

2017-05-27 Zoo Berlin 022

Langes Wochenende dank Brückentag und Berlin platzt aus allen Nähten. Hinzu der Besuch von Barack Obama, das Pokalendspiel und zu guter Letzt der evangelische Kirchentag. So war die Stadt voll mit Menschen, aber natürlich auch mit Polizei, um die Sicherheit zu gewährleisten. Besonders Bahnhof Zoo war das natürlich sichtbar, sehr viele Fahrzeuge der Bundespolizei. Aber so ist es nun mal in der Hauptstadt Berlin 😉

Da ich sehr früh da war, konnte ich noch durch einen menschenleeren Zoo schlendern. Ich hatte schon ganz vergessen, wie schön das ist, wie entspannend. Inzwischen bin ich so selten im Zoo, sodaß ich mir kein Urteil über das Wohlbefinden der Tiere erlauben darf. Daher vorsichtig gesprochen, Katjuscha sah gut aus 🙂 Immer wieder schön die alte Dame noch zu sehen.

Das Panda-Gehege nimmt Formen an ; angeblich sind die Pandas schon da, aber noch in Quarantäne. Ich bin schon sehr gespannt, sowohl auf das Gehege aber viel mehr auf das Pandapaar 🙂

Fotos :

Ich wünsche noch ein schönes Restwochenende 🙂

7.5.2017 On Tour

2017-04-08 Santiano in Bielefeld 1152017-04-07 Santiano Berlin 090

Ein Monat ist vergangen, kein Blogeintrag in dieser Zeit. Im April 2017 war ich mal wieder „on Tour“ mit Santiano 🙂

Die Tour nannte sich “ Ruhe vor dem Sturm“ – als reine Akustiktour angekündigt.

Am 6.4.2017 erlebte ich mein erstes Konzert der Tour. Anfangs ist alles dunkel gehalten, dann betreten Marco Möller, Dirk Schlag, Arne Wiegand und Hendrik Morgenbrodt die Bühne. Ein tolles Intro beginnt und kurze Zeit später laufen die vier Hauptprotagonisten durch die Halle, zwischen den Zuschauern, zur Bühne hinauf. Gleich der erste Song „Santiano“ begeistert die Menschen. Eine wunderschöne Kulisse mit Schiff, Häusern, Holzkisten wurde gezaubert. Jeder sitzt mit seinem Instrument, nur Axel Stosberg hat paar Instrumente mehr dabei und hatte damit auch reichlich zu tun 😉 Und sie blieben auch sitzen – man merkte besonders Timsen an, dass er ganz gerne mal aufstehen wollte, schmunzel. Im zweiten Teil wanderte er dann auch mal durch die Reihen. Richtig gelesen, im zweiten Teil – es gab eine Pause von 15 Minuten, damit die Kulisse in Nacht verwandelt wurde. Traumhafte Kulisse beim Song „Molly Malone“ – dunkel gehalten, nur paar Glühbirnen, dazu die Musik – das war defintiv Gänsehautatmosphäre.

Es gab einen Mix aller Songs, zum Teil anders arrangiert, einfach mit weniger technischen Schnickschnack. Zwei neue Gesichter waren zu sehen – Anna Brunner (Gesang) und Hendrik Morgenbrodt (Flöte). Aber auch Arne Wiegand glänzte mit einigen Piano-Soli – traumhaft, gerne öfters zu hören.

Manche Songs der Anfangszeit waren zu hören – eins meiner Lieblingslieder „Tri Martolod“ ebenfalls. Das hörte ich zum ersten Mal in Hemmingstedt 2014. Aber auch Songs wie „Land in Sicht“ begeisterten, besonders Fanclubmitglieder – bei dem Song wird nämlich fleißig mitgerudert. In Hamburg war das sehr deutlich zu sehen, da viele FC Mitglieder vor Ort waren. Ach, schön, das freute auch die Jungs oben auf der Bühne.

Kurzum : eine sehr gelungene Tour !  Ein perfektes Konzept, traumhafte Kulissen, sehr schöne Lichtverhältnisse – gerne wieder zu hören 🙂

Ich habe 9 Konzerte in drei Wochen besucht, alles wieder mit der Bahn gereist.  Nun sagen viele, es ist doch immer das Gleiche oder warum fährt man da überall hin.

Ganz einfach, jedes Konzert hat seine eigene Geschichte. Jedes Konzert gibt mir eine Portion Lebensfreude. Ich werde immer sicherer, um mit der Bahn zu fahren. Es treten kaum noch Panikattacken auf, ich entspanne inzwischen sogar in der Bahn. Und genau das macht es aus – noch vor drei Jahren hatte ich Angst in einen ICE zu steigen. Die Musik half mir dabei Kraft zu sammeln den Kampf gegen die Angst anzugehen. Und ich bleibe dran, das nächste Ziel ist es auch längere Strecken im Zug zu bleiben. Entspannt sind bisher ca. 4-5 Stunden, aber manchmal möchte ich ja weiter weg……….zum Beispiel Open Air in Butzbach bei Frankfurt am Main. Das sind neue Herausforderungen, denen ich mich gerne stelle. Die Konzerte, die Musik geben mir einfach die nötige Kraft – die Lust am Leben zu haben, auch nicht immer einfach wenn depressive Phasen auftauchen.

Umso dankbarer bin ich für die Musik von Santiano. Die Jungs von Santiano sind mit beiden Füßen auf dem Boden geblieben, sind einfach menschlich geblieben – mit dem Herz an der richtigen Stelle und immer ein Lächeln für ihre Fans 🙂

 

Wer bei Facebook ist, findet hier die Fotos zu den einzelnen Konzerten :

https://www.facebook.com/puschelkeks/

Ansonsten sind die Fotos auch hier zu finden :

6.4.2017 Hannover  :    https://goo.gl/photos/JafC9tfgb2Z5n6Mf8

7.4.2017 Berlin  :   https://goo.gl/photos/214VeKew7j5mrXU89

8.4.2017 Bielefeld :  https://goo.gl/photos/2FXxcWpPms7TrPwB6

15.4.2017 Kassel :  https://goo.gl/photos/VpSV3cHhuZmAeuaC6

16.4.2017 Wolfsburg :  https://goo.gl/photos/rDundgUGoebg2W8g8

17.4.2017 Suhl :  https://goo.gl/photos/scho4ansdMx2VqTSA

18.4.2017 Suhl :  https://goo.gl/photos/LsxUdKAZCTJjQsLn8

Es fehlen jetzt nur noch die Fotos vom Hamburg-Wochenende 😉

 

1.4.2017 Zoo Berlin

2017-04-01 224

Am Samstag war ich mal wieder im Zoo. Es war traumhaftes Wetter, sodass die Menschenmassen strömten. Mittags gab es dann tatsächlich lange Schlangen an der Kasse – fast schon Verhältnisse wie im Sommer.

Bei den Lippenbären gibt es Nachwuchs, vor kurzem wurde über seinem Namen entschieden : Balou 🙂

Ansonsten die übliche Stippvisite bei Katjuscha, den Zebras, den Affen.

Fotos sind hier zu finden :

https://plus.google.com/u/0/photos/110731438021809749600/album/6405215128160876609?authkey=CPznwdDakeTMDw

11.2.2017 / 23.1.2010 Eisbär Knut

2010_01_23-148

Beim Aufräumen der Festplatte mal wieder ein schönes Album gefunden 🙂

Eisbär Knut mit Giovanna, die ja heute in München lebt.

https://photos.google.com/share/AF1QipP-Q1kJtYQAj1TPocdb1klIIWAQsuTapJF5kX7H57DRaA4AgD7bEH2W89GiuDFA_w?key=UWVPVHRrVTBCRncxQkVFU0RCYVFwMkJmVmFtMy1n